Stiftung Feschtland


Vor 30 Jahren wurde die Idee eines Non Profit Verein in die Realität umgesetzt und der Verein BrockiGrischun gegründet. ⁣Chur erhielt damit ein neues Second-Hand-Kaufhaus. Das damalige Brocki-Team bestand aus Festangestellten, Stundenlöhnern, Tagelöhnern, und freiwilligen MitarbeiterInnen. Stück um Stück wurde die ursprüngliche Idee erweitert, ergänzt und angepasst.⁣


So kamen in den letzten 30 Jahren 4 Brockenhäuser in Graubünden, die Fertigungswerkstätten mit den Bereichen Recycling, Industrie & Kreativ, die Holzwerkstatt und
die Velowerkstatt dazu. Die Betriebe nutzen gegenseitig ihre Synergien.⁣


Auf Grund des Wachstums und der Veränderung zu einem wirtschaftlich agierenden NPO, ist es an der Zeit, eine passendere Rechts- und Unternehmensform mit zeitgemässen Namen und Auftritt zu finden.⁣ So steht 2022 für uns ganz im Zeichen unseres 30-jährigen Vereinsjubiläum und im Zeichen des Rebrandings und der Umfirmierung.


Bestehen bleibt die Unternehmensmission: Menschen auffangen, umfassend begleiten und in die Arbeitswelt integrieren.⁣Vom Verein BrockiGrischun zur Stiftung Feschtland.


Am 23. September 2022 feiern wir als Verein BrockiGrischun unser 30-jähriges Jubiläum und verabschieden uns parallel, gemeinsam mit den Gründern Edi, Urs und Toni sowie ehemaligen Vereinsmitgliedern vom Bestehen des Vereins. ⁣Gleichzeitig, mit Jubiläum und Verabschiedung vom Verein, feiern wir mit den ehemaligen Gründern & Vereinsmitgliedern, allen Mitarbeitenden, dem neuen Stiftungsrat, Geschäftspartnern und Medienvertretern die Stiftung Feschtland.⁣


Das Jubiläum wird der Startschuss für den kommenden Neuauftritt mit Logo, Webseite, Drucksachen, Social Media, Bekleidung, Beschriftung, Signaletik usw. sein.⁣


Mehr Informationen folgen auf dieser Seite laufend, bis unsere neue Webseite feschtland.ch online geht.